Im Januar 2019 führte die Rambach Industrie GmbH Vergleichstests von Chiptuning und Rambach PowerBox Kapazitätserweiterungsmodul durch.

Dieser Vergleich hat auf eine Frage geantwortet, in vielen Artikeln in den Massenmedien gestellt und über Vor- und Nachteile beider Methoden zur Kapazitätssteigerung interniert.

Although with Rambach PowerBox installed on vehicles for professional car racing we reach distinctly better results compared to chip-tuning.

Für die Durchführung von Prüfungen haben wir uns bei den Experten von DEKRA beworben. Ergebnis: Eine klassische Rambach PowerBox in Verbindung mit einem Standardfahrzeug hat keinen Unterschied zum Chiptuning desselben gezeigt. Dies kann nicht anders sein, denn Chiptuning modifiziert die Chips innerhalb der Software, die wir "von außen" verändern, durch die installierte Rambach PowerBox.

Obwohl wir mit der Rambach PowerBox, die auf Fahrzeugen für den professionellen Autorennsport installiert ist, deutlich bessere Ergebnisse erzielen als beim Chiptuning.

Warum? Die Antwort liegt auf der Oberfläche: Chiptuning kann Chips bestimmter Parameter statisch ändern, und Rambach PowerBox ändert statisch die gleichen Parameter, während Rambach PowerBox für professionelle Rennfahrzeuge diese Parameter dynamisch ändert. Es eröffnet ein breiteres Spektrum an Einstellmöglichkeiten für den Motor. Rambach PowerBox dient als Co-Prozessor für das ECU des Fahrzeugs und übernimmt neben dem Hauptalgorithmus auch die Berechnung der Signalparameter.

Fazit: Die Technologie von Rambach ermöglicht es, den Algorithmus der Motorarbeit etwas präziser zu optimieren als das klassische Chiptuning.


Kommentare

    Keine kommentare