Der BMW M235i mit Rambach PowerBox für den Rennsport verfügt über eine 4-Kanal-Verbindung zu den Sensoren und eine Kopplung mit dem CAN-Informationsbus. Dadurch wird es möglich, die Rundenzeit am Nürburgring um 9,5 Sekunden zu verkürzen.

Der BMW M235i mit Rambach PowerBox für den Rennsport verfügt über eine 4-Kanal-Verbindung zu den Sensoren und eine Kopplung mit dem CAN-Informationsbus. Dadurch wird es möglich, die Rundenzeit am Nürburgring um 9,5 Sekunden zu verkürzen.

Die Ingenieure der Rambach Industrie GmbH hatten eine schwierige technische Aufgabe - die vollständige und vorhersehbare Pedalverwaltung bis zu 3500 Motordrehzahlen zu gewährleisten und die maximale Motorleistung nach 3500 zu erreichen. Drei Monate Entwicklung und Anpassung am Nürburgring wurden von einem so großartigen und beeindruckenden Ergebnis gekrönt.

Der Unterschied zwischen der Rambach PowerBox für den Rennsport und der PowerBox für Standardfahrzeuge liegt in der Anzahl der an die Sensoren angeschlossenen Kanäle und der Einstellung des Moduls selbst. In einigen Fällen erlaubt es, die Kapazität und den Drehmomenteffekt des Fahrzeugs zu erhöhen. Dabei müssen wir die Ressourcen des Motors opfern.

Was den BMW M235i betrifft, so mussten wir kein Chiptuning des Autos durchführen. Wir haben unser Ergebnis erhalten, ohne in das ECU (elektronisches Steuergerät) einzugreifen, aber manchmal machen wir Software für das ECU, um Limiter zu löschen.

Die Synergie aus hocheffizienter Elektronik und Know-how der Rambach Industrie GmbH sorgte für das hervorragende Ergebnis.


Kommentare

  1. Rambach Industrie GmbH vor 6 Monaten